Heizen mit Solar

Heizen

Eine Solarheizung sammelt mithilfe von Solarthermie Kollektoren Wärme und überträgt diese auf eine Trägerflüssigkeit, welche durch Rohre in einen Solarthermie Speicher transportiert wird. Diese Wärme wird dann zur Heizung des Hauses genutzt.
Eine Anlage für solares Heizen ist größer als eine Anlage zur Warmwasseraufbereitung. Je größer der Speicher ist, desto mehr Sonnenwärme kann für kältere Tage gespeichert und zum Heizen genutzt werden. Hier sollte man ein gesundes Verhältnis zwischen Speichergröße und Investitionskosten finden. Eine Kollektorfläche von rund 8 bis 20 Quadratmetern und ein Speicher mit einem Volumen zwischen 600 und 2.000 Litern kann im jährlichen Mittel eine Deckung von etwa 20 bis 30% erreichen.


Die wichtigsten Vorteile im Überlick


Sandholzer Haustechnik Im Allmey 24 87439 Kempten/Heiligkreuz